0

Die Schauspielerin

Roman, Penguin Taschenbuch 10713

Auch erhältlich als:
12,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783328107132
Sprache: Deutsch
Umfang: 304 S.
Format (T/L/B): 2.4 x 18.8 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ein berührender Roman über die unerfüllte Liebe einer Tochter zu ihrer Mutter Norah blickt zurück auf das Leben ihrer Mutter, der einst gefeierten Schauspielerin Katherine O'Dell: Von irischen Dorfbühnen hat sie es bis nach Hollywood geschafft. Doch mit zunehmendem Alter verblasste ihr Ruhm, sie betäubte sich mit Alkohol und Tabletten, bis es eines Tages zu einem bizarren Skandal kam: Ohne Vorwarnung schoss sie auf einen Filmproduzenten. Jeder Augenblick in Katherines Leben war große Geste, und Norah war ihr Publikum. Wer aber war diese Frau wirklich, die alles für die Kunst gab und wenig für ihre Tochter? Ein eindringlicher Mutter-Tochter-Roman, frappierend ehrlich, scharfzüngig und augenzwinkernd erzählt. 'Eine hellsichtig-wütende Liebeserklärung an die Mutter.' Der Tagesspiegel Ein berührender Roman über die unerfüllte Liebe einer Tochter zu ihrer Mutter Anne Enrights Romane sind Bestseller: über 200.000 verkaufte Bücher in den deutschsprachigen Ländern 'Ein brillantes Roman-Porträt.' WAZ 'Lässt einen beim Lesen manchmal regelrecht aufjubeln.' Spiegel Online 'Enright ist eine Spezialistin für schwierige Familienangelegenheiten.' SWR Bestenliste

Autorenportrait

Anne Enright, 1962 in Dublin geboren, zählt zu den bedeutendsten englischsprachigen Schriftstellerinnen der Gegenwart und wurde 2015 zur ersten Laureate for Irish Fiction ernannt. »Das Familientreffen« wurde unter anderem 2007 mit dem renommierten Booker-Preis ausgezeichnet, ist in gut dreißig Sprachen übersetzt und weltweit ein Bestseller. Für »Anatomie einer Affäre« (2011) erhielt sie die Andrew Carnegie Medal for Excellence in Fiction und für »Rosaleens Fest« (2015) den Irish Novel of the Year Prize. »Die Schauspielerin« ist ihr siebter Roman; er wurde für den Women's Prize for Fiction nominiert.